Wegeseitenrand – Artenschutz u. blühende Landschaften

Zwischen den Feldern, Wäldern, Wiesen und sonstigen landwirtschaftlichen Flächen gibt es im Bereich der öffentlichen Wege und Strassen immer öffentliche Seitenränder, die mehr oder weniger grün sind.

Leider haben insbesondere die landwirtschaftlich Tätigen klammheimlich die Wegeseitenränder sich zunehmend einverleibt und bewirtschaften diese im Eigeninteresse mit..

Hier könnten gerade die vor Genannten in Zusammenarbeit mit den regional aktiven Natürschutzverbänden, der regionalen Verwaltung und interessierten Bürgern Wegeseitenränder zu blühende Landschaften machen.

Das wäre dann nicht nur eine positive Maßnahme, um dem Klimawandel entgegen zuwirken, sondern auch um mehr Artenvielfallt zu fördern.

Nachfolgen ein Link, wie die Seitenränder am optimalsten anzulegen und zu pflegen sind.

Merkblatt+Wegeseitenränder

Auch die Stadt Syke hat sich dem Thema zugewendet. Was ist daraus geworden ? Da werde ich Frau Hanel, Abteilung Grün der Stadt Skye, in den nächsten Wochen einmal zu befragen. Dies können sie als Leser dieser Informationen aber gerne zusätzlich tun. Denn je mehr etwas einfordern umso mehr wird auch geschehen.

Veranstaltung zum Klimaschutz der Stadt Syke 2013

auftakt_umsetzung_dokumentation_stand_03_06_13

Nachfolgend eine Dokumentation zum Thema vom BUND:

BUND_Folder_Wegraine_WWW-Version

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>